Angebote zu "Neuer" (13 Treffer)

Kategorien

Shops

Bausteine zum Berufseinstieg in der Schule
33,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Junge, frisch ausgebildete Lehrerinnen und Lehrer, die ihre erste »richtige« Stelle antreten, treffen auf die unterschiedlichsten Situationen bei ihrem Berufseinstieg. Sind Unterstützungsmaßnahmen vorgesehen, werden diese relativ unsystematisch angeboten und sind kein fester Bestandteil des Berufsstarts. Das Personalmanagement in der Schule und somit auch die Zuständigkeit für die Einarbeitung und Integration neuer Mitarbeiter liegt bei der Schulleitung. Die Schulleitung befindet sich in der Verantwortung, die wichtige Berufseinstiegsphase zu strukturieren und für ihre Schule sinnvolle Umsetzungsmöglichkeiten festzulegen. Im Schulalltag hat die Schulleitung häufig nur wenig die Zeit, sich längerfristig mit dem Thema »Berufseinstieg« zu beschäftigen. Es benötigt viele Ressourcen, Konzepte und Materialien zum Thema, um ein sinnvolles und hilfreiches Einarbeitungspaket zu erstellen. Mit diesem für alle Schulformen und bundesweit einsetzbaren Handbuch wird der Schulleitung, in Form eines Baukastensystems, eine strukturierte Material- und Ideensammlung angeboten, die ihr unter Einsparung von Zeit dabei helfen soll, ein schulinternes Konzept zur Einarbeitung neuer Lehrkräfte zu erstellen. Es bietet einen umfangreichen Überblick darüber, in welchen Bereichen junge Lehrkräfte besondere Unterstützung benötigen und umfassende Beispiele, wie diese Ideen systematisch an der Schule umgesetzt werden können. Dieses Produkt wird durch zusätzliche Online-Inhalte erweitert. Herausgeber: Dr. Christina Keßler Ausbildung zur Bankkauffrau von 1999 bis 2002. Studium der Psychologie an der Justus-Liebig-Universität in Gießen von 2001 bis 2007, abgeschlossen mit dem Diplom, anschließend wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung für Pädagogische Psychologie an der Justus-Liebig-Universität Gießen. Promotion 2010. Seit 2009 Tätigkeit als Schulpsychologin im Staatlichen Schulamt für den Landkreis Gießen und den Vogelsbergkreis. Kerstin Gromes Studium für das Lehramt an Grundschulen an der Justus-Liebig-Universität in den Fächern Deutsch, Mathematik und Kunst von 1988 bis 1991. Konrektorin der Käthe-Kollwitz-Schule Gießen von 1996-2000; Lehrtätigkeit an der University of Wisconsin, Milwaukee, USA 2000-2001; Schulleiterin der Käthe-Kollwitz - Schule Gießen von 2002-2009; schulfachliche Aufsichtsbeamtin am Staatlichen Schulamt für den Landkreis Gießen und den Vogelsbergkreis seit 2009. Zielgruppe: Schulleiter und Schulleitungsteams

Anbieter: Thalia AT
Stand: 28.09.2020
Zum Angebot
Neue Musik in der Grundschule. Die Projekte Res...
46,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Examensarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Musikwissenschaft, Note: 1,3, Folkwang Universität der Künste (Musikpädagogik), Veranstaltung: Lehramt Primarstufe, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit entstand aus der Beobachtung heraus, welche geringe Rolle die Neue Musik in der Ausbildung spielte, und zwar sowohl bezüglich der praktischen Auseinandersetzung im Instrumentalunterricht als auch bezüglich ihrer Thematisierung in musikdidaktischen Seminaren. Dieser beobachtete Mangel sowie die Publikation des Begleitbandes zu dem Kongress Kinder zum Olymp! führten zum Entschluss aktuelle Ansätze zur Vermittlung Neuer Musik in die Arbeit mit einzubeziehen. Die große öffentliche Resonanz auf die Arbeit des Ensembles L'Art pour L'Art mit ihrer Kinderkompositionsklasse und die Bekanntschaft mit dem österreichischen Projekt Klangnetze waren schließlich ausschlaggebend für die Wahl der Ansätze.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 28.09.2020
Zum Angebot
Pflege und Medizin: Interdisziplinäre Zusammena...
46,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Pflegewissenschaften, Note: 1,15, Universität Bremen (Studiengang Lehramt Pflegewissenschaft), 136 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In der vorliegenden Arbeit geht es um die Aspekte der Kooperation und Kommunikation in der interdisziplinären Zusammenarbeit von Pflege und Medizin unter stationären Rahmenbedingungen. Einführend wird diesbezüglich die derzeitige Situation des Krankenhausgeschehens und der aktuelle Forschungsstand der berufsübergreifenden Zusammenarbeit dargestellt. Daran anschließend werden die themenrelevanten Fragestellungen, Thesen und Zielsetzungen der vorliegenden Arbeit erläutert sowie die Untersuchungsmethode vorgestellt. Im abschließenden Kapitel wird ein Überblick auf den Ablauf der Untersuchung gegeben. Während es in anderen Wirtschaftsbereichen aufgrund neuer Konzepte der Arbeitsorganisation und veränderten Arbeitsinhalten zu einer Renaissance der Team- bzw. Gruppenarbeit und einer einhergehenden Diskussion der Schlüsselqualifizierung zur Kooperationsfähigkeit kam, scheint sich die interdisziplinäre, obligate Zusammenarbeit von Pflegenden und MedizinerInnen nur schwerfällig diesen neuen Vorstellungen zu öffnen. Aufgrund gesellschaftlicher und gesundheitsökonomischer Veränderungen müssen nunmehr aber die traditionellen Organisationsstrukturen der berufsübergreifenden Zusammenarbeit in Frage gestellt werden, um eine zeitgemäße, effektive und für alle Parteien gleichermaßen befriedigende Arbeitsgestaltung zu erreichen, denn 'für das Erleben und Verhalten des Menschen in Organisationen ist es nicht unerheblich, ob Kooperation gelingt oder scheitert' (von Rosenstiel 1992). Dies betrifft im Jahr 2000 im Sinne dieser Arbeit 108 696 Ärzte und Ärztinnen und 332 269 Pflegenden in insgesamt 2242 Krankenhäusern der Bundesrepublik.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 28.09.2020
Zum Angebot